17.02.2017 - Ausgabe Nr. 1422

Fachhochschule Wiener Neustadt forscht für klingende Münze



Österreichs erste und älteste Fachhochschule (FH), die FH Wiener Neustadt, ist zu einem wichtigen Innovationspartner für die heimische Wirtschaft geworden. Wie die Akademie dem NÖ Wirtschaftspressedienst auf Anfrage mitteilt, hat die FH Wiener Neustadt 2016 mit ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit einen Umsatz von rund 2,7 Millionen Euro selbst erwirtschaftet. Zum Vergleich: 2006, also vor zehn Jahren, waren es erst 1,6 Millionen Euro gewesen.

Derzeit sind an der FH Wiener Neustadt, die Aussenstellen in Tulln, Wieselburg und Wien sowie das Forschungsunternehmen FOTEC betreibt, mehr als 3.600 Studierende aus 65 Nationalitäten inskribiert. Am stärksten nachgefragt ist die Studienrichtung „Wirtschaft“ mit rund 1.850 Studentinnen und Studenten, gefolgt von „Technik“ mit 1.000, „Gesundheit“ mit 500, „Sport“ mit 150 und „Sicherheit“ mit 100. Seit ihrer Gründung 1994 zählt die FH Wiener Neustadt mittlerweile mehr als 10.000 Absolventen.

Am Freitag, dem 24. Februar 2017, veranstaltet die FH Wiener Neustadt einen „Tag der Offenen Tür“, in dessen Rahmen sich Interessenten über die angebotenen Bachelor- und Master-Studien informieren können. Die FH-Standorte Tulln und Wieselburg halten analoge Veranstaltungen am 17. März bzw. 1. April ab. Beim „Tag der Offenen Tür“ stehen - im wahrsten Sinn des Wortes - alle Labors und Hörsäle der FH offen. Bei zahlreichen Vorlesungen und Workshops kann sich jeder Besucher ein Bild vom Leben auf dem Campus machen.

Weil qualifizierte Mitarbeiter das wichtigste Kapital jedes erfolgreichen Betriebes sind, lotst die FH Wiener Neustadt auch heuer wieder Top-Unternehmen zu sich. Die „Jobmesse“, die am 31. März 2017 bereits zum 20. Mal stattfindet, ist die größte FH-Recruitingmesse Österreichs. An 61 Standplätzen stellen namhafte Firmen, darunter u.a. MedAustron, Semperit, Magna, Wiener Städtische, Nestle oder Merkur, ihr Leistungsangebot vor. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen die Praktika für Studierende des Bachelor-Studiums. (mm)

www.fhwn.ac.at

Artikel teilen:

© 2017 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern