17.03.2017 - Ausgabe Nr. 1426

15 Jahre Weinviertel DAC sind eine pfeffrige Erfolgsgeschichte



Bereits seit Jahren verzeichnen die Grünen Veltliner aus dem Weinviertel, die unter der Dachmarke „Weinviertel DAC“ vermarktet werden, eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Hatten 2006 rund 500 erzeugende Winzerbetriebe in Summe 1,6 Millionen Flaschen DAC-Wein abgefüllt und verkauft, melden jetzt die mehr als 600 „Weinviertel DAC“-Produzenten nach dem aktuellen Jahrgang 2016 schon eine Nachfrage in Höhe von fünf Millionen Flaschen.

Auch im Ausland weiß man den pfeffrigen Geschmack der Grünen Veltliner aus dem Nordosten Österreichs zunehmend zu schätzen. „Der Weinviertel DAC findet sich auf den Weinkarten der besten Restaurants der Welt, erreicht in Blindverkostungen die vordersten Plätze und erhält großartige Bewertungen von internationalen Top-Weinexperten“, streicht Hans Setzer, der neue Obmann des Weinkomitees Weinviertel, hervor. Auf einer Anbaufläche von 8.000 Hektar sprießt zwischen dem Manhartsberg im Westen und der March im Osten der größte Veltliner-Weingarten der Welt.

Die ersten „Weinviertel DAC“-Weine waren 2002 auf den Markt gebracht worden. Nach dem Vorbild bekannter und erfolgreicher Beispiele aus dem Ausland, wie z.B. Chianti oder Rioja, sollte auf den Flaschenetiketten nicht mehr die Rebsorte, sondern vielmehr die Herkunftsbezeichnung in den Vordergrund treten. Das Konzept ist aufgegangen: Genauso wie der „Weinviertel DAC“ für einen gebiets- und sortentypischen Grünen Veltliner steht, gibt es in Niederösterreich, im Burgenland und in Wien mittlerweile acht weitere DAC-Gebiete, die nach analogem Muster Qualitätstropfen aus regionstypischen Sorten erzeugen. (mm)

www.weinvierteldac.at

Artikel teilen:

© 2017 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern