12.01.2018 - Ausgabe Nr. 1468

Waffelerzeuger Auer-Blaschke schließt den Produktionsstandort Spillern



Der Süßwarenhersteller Auer-Blaschke, der in Spillern im Bezirk Korneuburg ein Sortiment an Waffelspezialitäten erzeugt, wird das Werk im Verlauf des heurigen Jahres schließen und die gesamte Produktion an den Sitz seiner Muttergesellschaft, der Getränkefirma Spitz, nach Attnang-Puchheim in Oberösterreich übersiedeln. Das hat der NÖ Wirtschaftspressedienst aus gewöhnlich gut informierten Kreisen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie erfahren. Im Jahr 2013 hatte Spitz Auer-Blaschke von der niederländischen Continental Bakeries übernommen.

Zu den wichtigsten Waffelprodukten des Spillerner Süßwarenherstellers zählen Tortenecken, Eiswaffeln, Baumstämme und die beliebten Kokoskuppeln. 2017 hat Auer-Blaschke in Spillern rund 50 Mitarbeiter beschäftigt. Dem Vernehmen nach haben sie ein Angebot erhalten, mit ihrem Arbeitsplatz nach Attnang-Puchheim zu wechseln. Das Grundstück, auf dem die Waffelfabrik steht, soll verkauft werden. (mm)

www.auer-blaschke.at

www.spitz.at

Artikel teilen:

© 2018 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern