//
22.06.2018 - Ausgabe Nr. 1491

Donau Chemie-Gruppe katapultiert ihren Umsatz weit über 300 Millionen



Die Donau Chemie-Gruppe, die in Pischelsdorf im Bezirk Tulln einen ihrer Hauptstandorte betreibt, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 einen Gesamtumsatz von 342 Millionen Euro erwirtschaftet. Das ist ein signifikanter Anstieg um 42,5 Millionen Euro oder 14,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Jahres davor. Auch andere betriebliche Kennzahlen sind deutlich positiv: Das Ergebnis vor Steuern hat sich von fast 11 Millionen auf 18,1 Millionen Euro verbessert, der Cashflow aus dem Ergebnis von knapp 19,6 Millionen auf 32,8 Millionen Euro. Diese Zahlen entnimmt der NÖ Wirtschaftspressedienst der vor kurzem veröffentlichten Firmenbilanz.

In Pischelsdorf erzeugt die Donau Chemie AG hochreine Schwefelsäure, die bei der Herstellung von Düngemitteln, in Autobatterien und als Prozesssäure benötigt wird. Auch das zentrale Forschungs- und Entwicklungszentrum ist hier angesiedelt. Im Geschäftsjahr 2016/2017 hat die Gruppe durchschnittlich 984 Mitarbeiter beschäftigt, davon 560 Angestellte und 424 Arbeiter. (mm)

www.donau-chemie.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern