6.07.2018 - Ausgabe Nr. 1493

Unternehmerin macht aus genauem Lesen ein gutes Geschäft



Über ein besonders Talent verfügt die Einpersonen- und Start-up-Unternehmerin Stefanie Gugerell in Kapelln an der Perschling, Bezirk St. Pölten, mit ihrer Firma „Punto y Coma“. Sie liest Texte peinlich genau, Buchstabe für Buchstabe, und hat sich damit auf das Korrekturlesen von Schriftstücken aller Art spezialisiert. Im Gespräch mit dem NÖ Wirtschaftspressedienst betont sie, dass gerade im Internetzeitalter und mit der damit verbundenen Textlastigkeit ihre Dienstleistung sehr gesucht sei.

„Mir hat das Lesen schon immer viel Freude gemacht, und Korrekturlesen macht mir einfach Spaß. Da lag es nahe, mir damit ein weiteres berufliches Standbein aufzubauen, zumal ich immer wieder von Freunden und Bekannten ersucht worden bin, für sie die Texte durchzuschauen“, erklärt Gugerell, die auch in ihrem Erstberuf als Landesbeamtin ihr Talent einsetzt.

Sie liest nicht nur Texte von Unternehmen, wie Webseiten, Flyer oder Geschäftsberichte, Korrektur, sondern auch Diplomarbeiten oder Dissertationen sowie Drucksorten jeder Art. Dabei achtet sie auf Tippfehler, Buchstabendreher, aber auch auf die korrekte Interpunktion. „Ich biete nur ein reines Korrekturlesen an, kein Lektorat“, sagt Stefanie Gugerell. Eine Normseite A4 ist ab zwei Euro möglich. Auf Anfrage gibt es auch ein Express-Service. Die Texte werden elektronisch empfangen und korrigiert zurückgesandt.

Gugerells Kunden kommen aus ganz Österreich, mit Schwerpunkt Niederösterreich. Dazu gehören das Europa Ballett St. Pölten, Investment Pool und Project Digital. (hm)

www.punto-y-coma.at

Artikel teilen:

© 2018 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern