//
24.08.2018 - Ausgabe Nr. 1499

Töpferstube Wienerwald produziert Nachwuchs für altes Handwerk



Mit ihrer Töpferstube Wienerwald will die Einpersonen- und Start-up-Unternehmerin Sonja Lötsch in Pressbaum, Bezirk Sankt Pölten-Land, Stimmung für den Werkstoff Ton machen. Neben Töpferkursen bietet sie auch eine Lohnbrennerei an. Wie sie dem NÖ Wirtschaftspressedienst mitteilte, werden ihre Töpferkurse sehr gut angenommen, zumal auch Erwachsene diesem Handwerk großes Interesse entgegen bringen.

Bei den Handwerksführungen „Lebendiges Handwerk“ im Wienerwaldmuseum Eichgraben habe sie gesehen, wie wichtig es sei, alte Handwerke am Leben zu halten. „Da ich auch eine pädagogische Ausbildung habe und bei Vorführungen immer wieder nach Kursen gefragt wurde, ist mir die Geschäftsidee gekommen“, erklärt Lötsch. Und merkt an, dass man Töpfern auch als Therapie, sowohl als Ergotherapie als auch als seelischen Ausgleich, betreiben könne.

Die Töpferkurse und Workshops gibt es als Eltern-Kind-Töpfern, Kinderworkshop, Kindergeburtstag und individuelle Veranstaltungen ab 35 Euro pro Person. Als Einpersonenunternehmerin sieht sich Lötsch in der Lage, schnell und flexibel auf individuelle Kurswünsche zu reagieren. Je zur Hälfte unterrichtet sie Kinder und Erwachsene. Viele Kursteilnehmer sind Wiederholungstäter, die Fortgeschrittenenseminare oder andere Kurse zur Auffrischung buchen. Heuer ist auch eine Ferienbetreuung im Programm, mit der man einen Mangel in der Region Pressbaum beheben will.

Gut angenommen wird auch das Brennservice. Es kommt zum Einsatz, wenn man daheim töpfert, aber dort keinen Brennofen hat. Vom normalen Brand bis zum Dekorbrand mit Gold ist alles möglich. Die Kunden kommen aus Wien und aus Niederösterreich. (hm)

http://www.toepferstube.cc

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern