//
24.08.2018 - Ausgabe Nr. 1499

riz up Amstetten setzt auf Freiheit in der Umsetzung eigener Ideen



Seit April dieses Jahres ist das riz up Amstetten optisch und ausstattungstechnisch auf den neuesten Stand gebracht worden. Eine komplett neu gestaltete Networking-Lounge mit integriertem Co-Working Bereich steht den Kunden sowie den Mietern des Gründerzentrums zur Verfügung. Außerdem wurden im Besprechungs- und Seminarraum eine spezielle Lichtlösung sowie ein Smartboard installiert. Sämtliche Arbeiten in den letzten Monaten sind mit Firmen aus dem riz up Gründerzentrum oder direkt aus Amstetten umgesetzt worden.

Bereits Anfang des Jahres ist ein Update des 30 Jahre alten Namens erfolgt. Aus dem Regionalen Innovationszentrum (RIZ) wurde riz up. „Unter dem Motto hilft riz up nun nicht mehr nur bei der Gründung eines Unternehmens, sondern auch bei seinem Wachstum - egal ob es um Gesellschaftsform, aktualisierten Businessplan, Personalaufnahme oder um neue Räumlichkeiten geht“, erklärt riz up-Zentrumsleiterin Doris Karl dem NÖ Wirtschaftspressedienst.

Zurzeit sind alle Flächen im riz up Amstetten vermietet. 27 Unternehmen und 89 Personen haben an der Zentrumsadresse Franz-Kollmann-Straße 4 ihren Betriebsstandort. Der Branchenmix reicht vom persönlichen Dienstleister bis zum Produkthersteller.

Was die Gründe für den Weg in die Selbständigkeit anbelangt, sind die Motive laut Doris Karl nach wie vor unterschiedlich. „Was sich aber generell abzeichnet, ist der Wunsch nach zeitlicher und inhaltlicher Freiheit in der Umsetzung der eigenen Ideen. Das gilt sowohl für Männer als auch für Frauen“, sagt Karl.

In den Beratungsgesprächen zu beabsichtigten Neugründungen liegen nach wie vor „Dienstleistungen“ und „Digitales Services“ an der Spitze. Generell sehe man heuer keinen Rückgang der Nachfrage nach den bereits bestehenden Services, sondern vielmehr zusätzliche Möglichkeiten durch die neue Aufgabenerweiterung, die Unternehmen auch bei ihrem Wachstum zu begleiten.

„Die neue Lounge sowie der Business Digi-Room sind laufend ausgebucht“, meldet Doris Karl. „Der Seminarraum wird nämlich nicht nur für Business-Meetings genutzt, sondern auch für wöchentliche Yoga-Stunden, zu denen viele Mieter gern kommen. War das riz up Amstetten zwar schon bisher immer ein Ort des Zusammenarbeitens und der Kommunikation, die Neugestaltung und die baulichen Änderungen haben das nochmals verstärkt.“ (dsh)

http://www.riz-up.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern