//
18.01.2019 - Ausgabe Nr. 1520

Gutes Nordamerika-Geschäft poliert Bilanz der Ternitzer SBO auf



Dank der anhaltend guten Verkaufszahlen in den USA und Kanada bleibt der Ternitzer Ölfeld-Ausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) weiter im Aufwind. Wie der NÖ Wirtschaftspressedienst dem vorläufigen Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018 entnimmt, ist der Konzernumsatz gegenüber 2017 um 30 Prozent auf 420 Millionen Euro gestiegen. Das Betriebsergebnis (EBIT) hat sich von 25,6 auf 70 Millionen Euro nahezu verdreifacht. Auch die Auftragseingänge sind von 342 Millionen auf 480 Millionen Euro in die Höhe geschnellt.

SBO ist Weltmarktführer in der Produktion von Hochpräzisionsteilen für die Ölfeld-Serviceindustrie und erzeugt neben Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie auch Bohrmotoren und Bohrwerkzeuge. Hauptkunden des Ternitzer High-Tech-Unternehmens sind große Öl-Servicegesellschaften, wie z.B. Schlumberger, Halliburton oder Baker Hughes. Weltweit beschäftigt SBO derzeit 1.640 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 370 in Ternitz. (mm)

http://www.sbo.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern