//
1.02.2019 - Ausgabe Nr. 1522

Zitronengelbe Vignette 2019 stammt aus dem Mostviertel



Ab 1. Februar müssen alle Pkw und Motorräder, die auf den österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen unterwegs sind, zur Fahrerlaubnis entweder mit einer Digitalen Vignette versehen sein oder ein zitronengelbes Pickerl aus dem Mostviertel tragen: Denn die aktuellen Mautkleber für 2019 erzeugt - wie auch schon in den vergangenen Jahren - die Firma Forster Verkehrs- und Werbetechnik GmbH aus Waidhofen/Ybbs. Im Vorjahr hat der Verkauf von 27 Millionen Stück Vignetten in Digitaler und Klebeform rund 500 Millionen Euro in die Kassen der Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFiNAG) gespült.

Von der von Forster mitproduzierten kirschroten Jahresvignette 2018 sind mehr als vier Millionen Stück abgesetzt worden, teilt die ASFiNAG dem NÖ Wirtschaftspressedienst auf Anfrage mit. Darüber hinaus produziert das Industrieunternehmen die Kleber auch mit einer Gültigkeitsdauer von zwei Monaten bzw. zehn Tagen. Die Autobahnpickerln sind an 6.000 Vertriebsstellen im In- und Ausland erhältlich. (mm)

http://www.forster.at

http://www.asfinag.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern