//
8.03.2019 - Ausgabe Nr. 1527

Wiener Neustädter Fern-Fachhochschule (FH) ist Österreichs beste FH



Unter jenen Fachhochschulen (FH), die Studiengänge aus Wirtschaft und Technik anbieten, ist die Ferdinand Porsche FernFH in Wiener Neustadt im bundesweiten Vergleich unter 18 getesteten Instituten die beste FH in Österreich. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle FH-Ranking der Fachzeitschrift „Industriemagazin“. In deren Auftrag hat das Meinungsforschungsinstitut IMAD 150 Personalentscheider und Geschäftsführer aus ganz Österreich zu ihrem Eindruck über die Qualität von rund 300 FH-Studiengängen befragt.

Gefragt wurde: „Welcher dieser Studiengänge ist Ihnen bekannt?“, „Welcher Studiengangs-Standort ist Ihnen bekannt?“ sowie „Welchen Qualitätswert geben Sie den Ihnen bekannten Studiengängen?“ Bewertet wurde nach dem Schulnotensystem. Die Befragung erfolgte im Februar 2019.

Wie der NÖ Wirtschaftspressedienst dem FH-Ranking entnimmt, haben die interviewten Personen die Qualität der Ferdinand Porsche FernFH mit der durchschnittlichen Schulnote 1,70 beurteilt. Damit erhielten die Wiener Neustädter die beste Zensur. Auf Platz landete das MCI Management Center Innsbruck mit der Note 1,74, auf Platz drei Die FH Oberösterreich mit der Note 1,82.

Die Ferdinand Porsche FernFH Wiener Neustadt bietet fünf Bachelor- und Masterstudiengänge aus „Wirtschaftsinformatik“, „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ sowie „Aging Services Management“ an. Im Weiterbildungsangebot kommen noch die beiden Lehrgänge „NPO-Management“ und „Evaluation im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich“ hinzu. Zurzeit lernen an der FernFH 812 Studenten. Die 2006 gegründete Ausbildungsschmiede hat 1.230 Absolventen. (mm)

http://www.fernfh.ac.at

http://www.industriemagazin.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern