//
22.03.2019 - Ausgabe Nr. 1529

Semperit baut Werk Wimpassing aus und gibt Arbeitsplatzgarantie



Rund 40 Millionen Euro wird der Kautschuk- und Kunststoffproduzent Semperit AG Holding heuer in den Ausbau seiner 14 Produktionsstandorte – davon acht in Europa und sechs in Asien – investieren. Nach Wimpassing im Schwarzatale, wo das Industrieunternehmen Operationshandschuhe und Gummimischungen erzeugt sowie sein Forschungs- und Entwicklungszentrum betreibt, „werden etwa fünf Millionen Euro fließen“, teilt Semperit-Vorstandsvorsitzender Martin Füllenbach dem NÖ Wirtschaftspressedienst auf Anfrage mit.

Während sich der Gummikonzern zurzeit in einer tiefgreifenden Umbauphase befinde, „haben wir in Wimpassing keine großen Restrukturierungsprojekte auf der Agenda“, versichert Füllenbach. 760 der insgesamt knapp 6.800 Semperit-Beschäftigten arbeiten in Wimpassing. Ein Abbau von Jobs sei nicht geplant.

Semperit erzeugt in seinen Werken eine breite Palette an Produkten: Untersuchungs- und Operationshandschuhe, Hydraulik- und Industrieschläuche, Fördergurte, Rolltreppen-Handläufe, Bauprofile, Seilbahnringe und Elemente für den Eisenbahnoberbau. „Wir haben die Talsohle durchschritten. Drei von vier Industriesegmenten sind profitabel“, sagt der Konzernchef. Lediglich die Medizinsparte Sempermed schreibe noch rote Zahlen.

Im Geschäftsjahr 2018 hat die Semperit AG Holding einen Konzernumsatz von 878,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Das war ein leichtes Plus um 0,5 Prozent gegenüber 2017. Für die Zukunft zeigt sich Füllenbach optimistisch: „Die Marke Semperit ist seit 195 Jahren präsent. Das ist in weiten Teilen der Welt ein Verkaufsargument.“

2024 wird Semperit ein besonderes Jubiläum feiern. Vor 200 Jahren hat der Wiener Schneidermeister Johann Nepomuk Reithoffer sein erstes Unternehmen zur Herstellung von kautschukbeschichteten Stoffen gegründet. Damit war die Basis für die erste Gummiwaren-Manufaktur der Welt gelegt, aus der in der Folge die Firma Semperit hervorgegangen ist. (mm)

http://www.semperitgroup.com

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern