//
13.09.2019 - Ausgabe Nr. 1554

Weistracher Firma wandelt Palettenservice in ein Millionen-Geschäft um



Auf die Produktion und das Instandsetzen sowie das Recyceln von Transportpaletten hat sich die Brekner Palettenlogistik GmbH in Weistrach, Bezirk Amstetten, spezialisiert. Es handelt sich um genormte Paletten, die die Logistik von der Spedition bis zu Hochregallagern sehr erleichtern. „Wir recyceln seit etwa eineinhalb Jahren auch alte Paletten, die wir auseinander nehmen und jene Teile, die noch verwendbar sind, wieder zu neuen Paletten zusammenbauen“, teilt Prokurist Alexander Turek dem NÖ Wirtschaftspressedienst mit. „So können wir mit dem Werkstoff Holz sparsam umgehen. Jene Teile, die nicht mehr zu verwerten sind, schreddern wir und verwenden sie in unserer Bioheizung“.

Jährlich produziert Brekner etwa fünf Millionen Holzpaletten. Das Holz dafür stammt zum Großteil aus Österreich, der Rest wird aus Lettland, der Ukraine und Deutschland importiert. 70 Prozent sind Europaletten, 18 Prozent Einwegpaletten und zwölf Prozent Düsseldorfer Paletten, die kleiner als die Europaletten sind. Eine Europalette ist ab sechs Euro erhältlich, sie kann zehn bis 15 mal wieder verwendet werden.

Seit 2018 arbeitet die Firma mit einer modernen Palettenprüfanlage. Diese kontrolliert, ob die Paletten noch den Anforderungen des Transportes gerecht werden. Dieses Service wird auch von Speditionen sehr gern in Anspruch genommen, wenn sie sich vergewissern wollen, dass die Paletten mit dem darauf gelagerten Gut in das Hochregallager sicher eingebracht werden können. Drüber hinaus bietet Brekner auch noch Palettenlogistiklösungen und eine Lagerlogistik an.

Die Kunden des Palettenproduzenten kommen zu 85 Prozent aus der Lebensmittelindustrie, gefolgt von Diskontern und der Automobilindustrie. Exportiert werden etwa zwölf Prozent nach Deutschland, Ungarn, Tschechien und Rumänien.

Immer auf der Suche ist Turek nach Mitarbeitern, die gerne mit Holz arbeiten. Derzeit ist noch eine Lehrstelle für den Beruf der Speditionslogistik frei. Mit 48 Mitarbeitern peilt Brekner heuer einen Umsatz von zehn Millionen Euro an. (hm)

http://www.brekner.at

Artikel teilen:

© 2019 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern