//
20.09.2019 - Ausgabe Nr. 1555

NÖ Betriebe zeigen auf Europas größter Maschinenbau-Messe Flagge



Auch heuer werden wieder zahlreiche Betriebe aus Niederösterreich an der 61. Internationalen Maschinenbaumesse MSV in Brünn - der größten und wichtigsten ihrer Art in Mitteleuropa - teilnehmen. Verantwortlich dafür ist die wachsende wirtschaftliche Verflechtung beider Länder. Denn mit einem Volumen von rund 1,33 Milliarden Euro war Tschechien 2018 für Niederösterreichs Unternehmen das zweitgrößte Exportland – knapp vor dem drittplatzierten Ungarn. Rund 40 Prozent aller österreichischen Ausfuhren nach Tschechien entfallen auf den Sektor „Maschinen und Verkehrsmittel“.

Mehr als 1.600 Aussteller und rund 80.000 Besucher aus aller Welt werden zu dem Branchentreff vom 7. bis 11. Oktober auf dem Brünner Messegelände erwartet. Aus niederösterreichischer Sicht zeigen vor allem Betriebe aus dem Industrieviertel Präsenz. Auf der MSV 2019 mit dabei sind die Unternehmen HASCO Austria aus Guntramsdorf, Piovan Central Europe aus Brunn/Gebirge, E-M-M-A GmbH aus Wiener Neudorf, die Stanzbiegetechnik GmbH aus Wöllersdorf, die Wittenstein GmbH aus Leobersdorf sowie die Peter Ofner GmbH aus Weikersdorf am Steinfelde. Auch das Familienunternehmen Luger aus Purkersdorf und der Waldviertler Kunststoffhersteller asma aus Weitra werden sich in Brünn mit ihrem Leistungsangebot dem Fachpublikum vorstellen. (mm)

http://www.bvv.cz/de/msv

Artikel teilen:

© 2020 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern