//
22.11.2019 - Ausgabe Nr. 1564

Am Flughafen Wien-Schwechat arbeiten bald 25.000 Beschäftigte



In der Ostregion Österreichs laufen der Flughafen Wien-Schwechat und die ihm angeschlossene „Airport City“ als Job-Motor weiter ungebremst. „Im kommenden Jahr werden wir erstmals die Marke von 25.000 Arbeitsplätzen übertreffen“, kündigt Flughafen-Vorstand Günther Ofner an. Der in Bau befindliche Office Park 4 – ein High-Tech-Bürogebäude für Start-up-Firmen, das im Mai 2020 in Betrieb gehen wird – „ist bereits zu 40 Prozent vermietet.“ Sind alle Flächen im Office Park 4 vergeben, rechnet der Flughafen dort mit 1.500 bis 2.000 neuen Jobs.

In der „Airport City“ sind zurzeit 250 Unternehmen angesiedelt. Unter den Betrieben befinden sich Fluglinien, Einzelhandels- und Gastronomieunternehmen, Speditionen, Transport- und Mineralölfirmen, Autovermietungen, Dienstleistungsbetriebe und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes. „Heuer sind 15 neue Firmen dazugekommen, darunter u.a. ein Trainingszentrum für Hubschrauber“, berichtet Ofner.

Zusätzliche Arbeitsplätze schafft auch die Flughafen Wien-Gruppe selber. Per 30. September 2019 waren bei ihr 5.610 Mitarbeiter beschäftigt. Das waren um knapp 700 mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. (mm)

http://www.viennaairport.com

Artikel teilen:

© 2020 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern