//
24.07.2020 - Ausgabe Nr. 1597

Amari Austria GmbH übernimmt Neunkirchner Alu-Großhändler Blecha



In der Wirtschaftslandschaft der Bezirkshauptstadt Neunkirchen bahnt sich eine Veränderung an. Das als Familienbetrieb 1986 gegründete Aluminium-Großhandelsunternehmen Blecha wird einen neuen Eigentümer erhalten. „Die Amari Austria GmbH beabsichtigt, alle Anteile und damit die alleinige Kontrolle über die Ingrid L. Blecha GmbH zu erwerben“, teilt die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) in einer Aussendung mit. Der beabsichtigte Zusammenschluss der beiden Unternehmen ist am 15. Juli bei der BWB angemeldet worden.

Blecha ist auf den Großhandel sowie die Lagerung, den Zuschnitt und die Lieferung von Aluminiumprofilen, -rohren, Vierkant- und Flachstangen spezialisiert. Auf dem 40.000 Quadratmeter großen Firmenareal in Neunkirchen sind ein Bürogebäude, zwei Lkw-Servicegebäude sowie sechs Lagerhallen in Betrieb. Das international tätige Handelsunternehmen, das rund 80 Mitarbeiter beschäftigt, beliefert Kunden in weltweit mehr als 60 Ländern. 2018 hat Blecha einen Umsatz von rund 22 Millionen Euro erwirtschaftet.

Amari Austria entwickelt und fertigt in St. Johann/Pongau Aluminiumprodukte für den Fahrzeug-, Anlagen- und Maschinenbau sowie für die Fassadentechnik. Das Unternehmen, das Tochterfirmen in Ungarn, Slowenien und Rumänien betreibt, hat namhafte Kunden im In- und Ausland, so u.a. die U-Bahn in der Millionenmetropole Singapur. Mit 280 Beschäftigten, davon 200 in der Firmenzentrale in St. Johann, hat Amari Austria 2018 einen Jahresumsatz von 80 Millionen Euro erzielt. (mm)

http://www.blecha.at

http://www.amari.at

http://www.bwb.gv.at

Artikel teilen:

© 2020 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern