//
28.08.2020 - Ausgabe Nr. 1602

Für den „G´spritzen“ wünschen sich viele den Grünen Veltliner im Glas



Welche Rebsorte ist die beliebteste, wenn der Weißwein mit beigemischtem Soda- oder Mineralwasser zum „G´spritzen“ werden soll? Dieser Frage ist eine von der Österreich Wein Marketing GmbH auf Facebook durchgeführte Umfrage nachgegangen. Sie hat ein eindeutiges Ergebnis gebracht: Drei von vier Geniessern – 75 Prozent – bevorzugen als Ausgangsbasis für ihren G´spritzen den in Niederösterreich weit verbreiteten Grünen Veltliner. Der Welschriesling kommt nur auf 25 Prozent.

Zwar ist er in Österreich das ganze Jahr über beliebt, doch insbesondere während der Sommermonate erweist sich der G´Spritzte als sehr begehrter Durstlöscher. Das Mischgetränk, das nach dem Gesetz aus mindestens 50 Prozent Wein und maximal 50 Prozent Soda- oder Mineralwasser bestehen muss, hat wegen seiner hohen Absatzmengen auch große Bedeutung für die heimische Weinwirtschaft und die Gastronomie. Allerdings gibt es keine Statistiken, wie viele Hektoliter G´Spritzte pro Jahr getrunken werden.

Eines aber gilt jedenfalls: Nur ein guter Wein ergibt auch einen guten G´Spritzten. Denn gerade in diesem Mischgetränk sind fehlerhafte Weine besonders leicht erkennbar. Die aufbrausende Kohlensäure trägt nämlich zur Freisetzung der Aromen bei und verstärkt so den Geschmackseindruck. (mm)

http://www.facebook.com/gspritzter.oesterreichwein

Artikel teilen:

© 2020 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern