//
11.12.2020 - Ausgabe Nr. 1617

Niederösterreichs Berge laden zum Skifahren mit „Open-Air-Garantie“



Ab 24. Dezember sind die niederösterreichischen Skigebiete mit ihren rund 30 Bergbahnen und Schleppliftbetrieben für wintersport-affine Gäste geöffnet. Das wegen der Corona-Pandemie unbedingt notwendige Abstandhalten ist im freien Gelände jedenfalls gesichert, „denn wir haben auf den Pisten eine Kapazität von rund 15.000 Personen pro Tag“, sagt NÖ Tourismuslandesrat Jochen Danninger. Menschenansammlungen beim Anstellen an den Kassen und an den Liften seien aber natürlich zu vermeiden. „Abstandhalten ist auch eine Frage der Eigenverantwortung“, betont der Landesrat.

Wer in den Weihnachtsferien auf Niederösterreichs Bergen Skifahren will, muss sich an drei Verhaltensregeln halten. Erstens: „Niemand soll ohne ein Ticket bzw. ohne vorherige Registrierung in ein Skigebiet fahren“, macht Danninger aufmerksam. „Zweitens muss man stets einen Schlauchschal oder eine Maske benutzen. Und drittens gilt es, Abstand zu halten.“

Viele Wintersportler werden heuer erstmals in Niederösterreich Ski fahren, weil eine Anreise in die großen Skigebiete der westlichen Bundesländer für einen Tagesausflug zu weit ist. Hier ortet der Tourismuslandesrat ein bisher noch nicht ausgeschöpftes Besucher-Reservoir: „Im Umfeld unserer Skiberge wohnen mehr als drei Millionen potenzielle Gäste.“ (mm)

http://www.sicher-skifahren.at

http://www.noe-bbg.at

http://www.niederoesterreich.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern