//
2.04.2021 - Ausgabe Nr. 1632

Auf der Wasserstraße Donau ist 2020 weniger Fracht geschwommen



Auf dem österreichischen Abschnitt der Donau sind 2020 ähnlich viele Güterschiffe unterwegs gewesen wie im Jahr davor. Wie die Statistik Austria meldet, hat es im Vorjahr auf der Donau zwischen Passau und Hainburg knapp 8.100 beladene Fahrten gegeben. Das war ein leichter Rückgang um 0,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019.

Weit deutlicher gesunken ist im Vorjahr das Transportvolumen, das auf den zweitniedrigsten Wert sein 1995 gefallen ist. In Summe haben die Frachtschiffe 2020 auf der Wasserstraße Donau Waren mit einer Gesamtmenge von rund 8,2 Millionen Tonnen befördert. Das waren um 260.000 Tonnen oder 3,1 Prozent weniger als 2019. (mm)

http://www.statistik.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern