//
10.09.2021 - Ausgabe Nr. 1654

NÖ Donaufestival lockt junges kulturaffines Publikum nach Krems



Bereits zum 33. Mal und zum vierten Mal unter der Intendanz von Thomas Edlinger findet Anfang Oktober in der Stadt Krems das NÖ Donaufestival statt - bedingt durch die Corona-Pandemie statt wie sonst üblich im Frühjahr heuer erstmals im Herbst. Das NÖ Donaufestival versteht sich als landesweit größte Avantgarde-Kulturveranstaltung für junges Publikum.

Unter dem Leitmotiv „Machines Like Us“ steht an zwei Wochenenden vom 1. bis 3. sowie vom 8. bis 10. Oktober 2021 ein breiter künstlerischer Mix aus Medien-Theater, Aktionskunst, Film, Video, HipHop, experimenteller Musik, Klangkunst, Pop, Rock und Elektronik auf dem Spielplan. Fast alle Veranstaltungen finden an den verschiedenen Plätzen der zwei Festivalzentren statt: Klangraum Krems Minoritenkirche und Messegelände.

Das Budget des NÖ Donaufestivals 2021 beläuft sich auf knapp 1,8 Millionen Euro. Davon steuern das Land Niederösterreich fast 1,5 Millionen, die Stadt Krems 130.000 sowie das Bundeskanzleramt 65.000 Euro bei. 130.000 Euro entfallen auf Kartenerlöse, Sponsoring, Koproduktionsbeiträge und sonstige Förderungen. Hauptsponsoren des Donaufestivals sind die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, die NÖ Versicherung, die HYPO NOE Landesbank, die EVN und die Flughafen Wien AG. (mm)

http://www.donaufestival.at

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern