//
10.09.2021 - Ausgabe Nr. 1654

Neue Parkraumbewirtschaftung in der Stadt Baden lässt viele Fragen offen



Das am 1. September in Kraft getretene neue Parkraumkonzept der Stadt Baden sorgt nach wie vor bei vielen Wirtschaftstreibenden für offene Fragen. Wie der Wirtschaftskammerobmann der Bezirksstelle Baden Peter Bosezky dem NÖ Wirtschaftspressedienst erklärte, sei das Konzept keinesfalls als bereits fertig in allen Details gedacht. Viele Unternehmer deponieren deshalb bei ihrer Interessenvertretung ihre Sorgen um die eigene Zukunft sowie die des Wirtschaftsstandortes Baden.

„Grundsätzlich sind Überlegungen zur Verbesserung der Parksituation sowie der Konzepte für die Umwelt zu begrüßen. Geschwindigkeit, Reihenfolge und Kommunikation der Maßnahmen seitens der Stadtgemeinde Baden hätten wir uns aber – so wie viele unserer Mitglieder auch – anders gewünscht“, betont Bosezky. „Neben vielen noch immer offenen Detailfragen ist nach wie vor unklar, was die Erhebungen der Vergangenheit zur Parksituation oder zu den Parkdecks ergeben haben, sowie wann und wo alternative Parkmöglichkeiten und Shuttledienste entstehen werden. Viele unserer Mitglieder ärgert außerdem, dass die Gemeinde zuerst in Aussicht gestellt hat, erst ab Jänner zu strafen, was aber, wie sich jetzt herausstellt, nicht stimmt.“

Mit der Einführung der neuen grünen Zone für Anrainer sei eher Verwirrung entstanden als Klarheit. „Zusätzlich müssen Unternehmen dort für eine Parkberechtigung 500 Euro pro Jahr zahlen, Privatpersonen aber nur 125 Euro“, so Bosezky. „Auch dass Unternehmer und ihre Mitarbeiter, die keinen Hauptwohnsitz in der Zone ihres Arbeitsplatzes haben, vom Erwerb einer Jahreskarte ausgeschlossen sind, sorgt für großen Ärger. Dazu kommt, dass die Definition eines betriebsnotwendigen Fahrzeuges nicht eindeutig ist.“

Weiters befürchtet der Wirtschaftskammer-Bezirksobmann, dass das neue Parkraumkonzept dazu führen könnte, dass Unternehmen abwandern und es so zu einer Schwächung des Wirtschaftsstandortes Stadt Baden kommt, und er sagt ergänzend: „Die Entscheidung zum neuen Parkraumkonzept ist im Gemeinderat gefällt worden. Jetzt geht es darum, dass die Wirtschaft Probleme und negative Auswirkungen aufzeigt und dass die Gemeinde auf die Wirtschaft zugeht und mit ihr redet.” (hm)

http://wko.at/noe/baden

Artikel teilen:

© 2021 - www.wirtschaftspressedienst.at
Donau Media Wirtschaftsverlag 1984 GmbH | Bahnstraße 6 | 2104 Spillern