NÖ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1446 vom 11.08.2017

11.08.2017
Orthopädietechnik Meiringer fertigt Heilbehelfe nach Maß

Immer mehr Menschen benötigen Heilbehelfe aus der Orthopädietechnik. Orthopädietechniker arbeiten vorwiegend in Klein- und Mittelbetrieben des Bandagisten- und Orthopädietechnikergewerbes. Einige sind direkt in Rehabilitationszentren und Krankenhäusern tätig. „Über die Größenordnung gibt es zwar keine Zahlen, aber wir werden alle älter, und damit steigt auch der Bedarf an diesbezüglichen Hilfsmitteln“, erklärt der 34jährige Orthopädietechnikmeister Martin Meiringer aus St. Veit an der Gölsen dem NÖ Wirtschaftspressedienst.

Seinen Orthopädietechnikbetrieb hat er am 1. Juli 2015 im RIZ Amstetten gegründet. An seinem neuen Standort beschäftigt er inzwischen fünf Mitarbeiter in den Aufgabenbereichen Rehatechnik, Verkauf und Büro. „Unser Spezialgebiet ist die Fertigung von Prothesen und Orthesen, wie Schuheinlagen, Stützmiedern und Bruchbändern sowie Sitzschalen“, teilt Martin Meiringer mit. Die Heilbehelfe – pro Jahr sind es bis zu 180 Stück – werden individuell nach Maß und Gipsabdruck in Amstetten angefertigt. Die Fertigung dauert im Schnitt drei Tage bis zwei Wochen.

Für eine Prothese sind etwa sechs Arbeitsschritte nötig. Zunächst erfolgt die Gipsabnahme beim Patienten, dann wird das Modell erstellt. Danach wird der Prothesenschaft armiert und die Modular-Passteile zusammengebaut. Im Anschluss folgt der korrekte Aufbau mit dem Lasergerät und zum Schluss die Patienten-Probe.

„Wir haben Partnerbetriebe, die uns die entsprechenden Einzelteilen, wie zum Beispiel Gelenke oder Schäfte liefern“, erklärt Meiringer. Das seien nicht mehr einfache oder klobige Prothesen, sondern eher High-Tech-Produkte. „Diese Veränderung vom groben zum filigranen Handwerk hat die Entwicklung zu einem Dienstleistungsberuf eingeleitet, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht", so der Orthopädietechnikmeister.

In Rehatechnik vertreibt Meinringer zudem Standard-Rollstühle, Elektrorollstühle sowie sämtliche Rehabilitationsgeräte, wie Stehständer und spezielle Ergometer. „Weiters bieten wir Verbandsstoffe, Inkontinenz-Versorgungen, Blutdruckmesseräte und Kompressionsstrümpfe.“ Zu den Kunden des Mostviertler Unternehmens zählen Personen mit besonderen Bedürfnissen, Kliniken, Pflegeheime, Ordinationen und Behindertenwerkstätten in den Regionen Amstetten, Lilienfeld, Melk, St. Pölten und Umgebung. (dsh)

www.ortho-meiringer.at