NÖ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1462 vom 1.12.2017

1.12.2017
WIFI und New Design Uni helfen beim Weg ins Digitalzeitalter

Die Bildungseinrichtungen der NÖ Wirtschaftskammer, WIFI und New Design University (NDU), haben eine Offensive zur Vorbereitung auf das digitale Zeitalter eingeleitet. Unter dem neuen Programm „denk digital“ gibt es rund 1.000 Veranstaltungen zu mehr als 300 Themen rund um die „Arbeitswelt 4.0“, die übrigens auch finanziell gefördert werden. Und an der NDU startet ab März 2018 ein 2-semestriger berufsbegleitender Uni-Lehrgang unter dem Titel „Digitale Unternehmenstransformation“, zu dem am 14.12. 2017 und am 17.1. 2018 kostenlose Info-Abende angeboten werden.

Neu im WIFI-Programm sind beispielsweise ein Roboter-Bedienkurs sowie Kurse zur Mobile App-Entwicklung. Das Seminar „…und raus bist du? Wie Tools und Apps die Arbeit erleichtern können“ zeigt, wie die Digitalisierung im Arbeitsalltag klug genutzt werden kann. Wer sich mit den neuen Kommunikationswegen besser vertraut machen will, für den gibt es Seminare rund um E-Marketing, Social Media und Google AdWords. Außerdem Kurse rund um die Homepage-Erstellung und „Responsive Webdesign“ und vieles mehr. In einer eigens produzierten Broschüre „denk digital“ werden die entscheidenden Hinweise gegeben, wie man digital fit wird und bleibt. „Unsere Module sind sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene bzw. speziell für den Schwerpunkt Industrie 4.0 konzipiert“, sagt WIFI-Institutsleiter Andreas Hartl.

Weil sich die Welt der gewerblichen und industriellen Produktion zunehmend in Richtung intelligenter Prozesse entwickelt, sind dafür hoch qualifizierte Fachkräfte erforderlich. „Dabei wird eine fundierte Ausbildung, wie sie das WIFI NÖ seit vielen Jahren anbietet, eine wesentliche Rolle spielen“, so Hartl. Die Angebote reichen von der Automatisierung über Steuerungstechnik bis zur Programmierung u.v.m. Eine umfangreiche Ausbildung dazu bietet z.B. die Fachakademie Automatisierungstechnik, die im Frühjahr 2018 wieder im WIFI St. Pölten startet.

Die NÖ Bildungsförderung - Sonderprogramm „Arbeitswelt 4.0 – Digitalisierung“ - kann von privat und öffentlich Bediensteten mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich beantragt werden, je nach Einkommen werden bis zu 80 Prozent der Kurskosten übernommen. Auch zahlreiche WIFI-Kurse werden gefördert.

Dazu kommen die Unterstützung für Unternehmen in Form von Förderungen, Beratungen etc. sowie das Erfolgsprogramm „KMU DIGITAL“ der Wirtschaftskammer Österreich. Finanzielle Förderung gibt es sowohl für Unternehmer als auch für ihre Mitarbeiter. Infos dazu gibt es auf www.kmu-digital.at.

Alle weiteren Informationen zu diesem Thema, zu Kursen und finanziellen Förderungen findet man auf www.denkdigital.at. Mehr über den Uni-Lehrgang „Digitale Unternehmenstransformation“ unter der Leitung von Gerhard Wanek (UBIT NÖ) auf www.noe.wifi.at/357447. (rz)