NÖ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1489 vom 8.06.2018

8.06.2018
voestalpine Krems ist stabiles Konzernstandbein und Innovationsschmiede

Mit dem Standort der voestalpine Krems hat der Konzern nicht nur ein gut ausgelastetes und stabiles Konzernstandbein, sondern auch eine Innovationsschmiede. Ganz neu ist die Erzeugung von kaltgeformten Holprofilen endurance® dynamic. Mit diesem Produkt, das die Qualitätsvorteile von warmgeformten Profilen mit den Kostenvorteilen der Kaltformung verbindet, habe man neue Maßstäbe gesetzt, erläuterte Peter Schwab, Leiter der Division Metal Forming, zu der die voestalpine Krems gehört, anlässlich der Bilanzpressekonferenz dem NÖ Wirtschaftspressedienst.

Eine weitere Innovation aus Krems steht ganz im Zeichen der Elektromobilität: Mit compacore® wird hochwertiges Elektroband zu Rotor- und Statorpaketen, den zentralen Elementen eines Elektromotors, verklebt, was die Effizienz dieser Motoren nachhaltig steigert.

Im Geschäftsjahr 2017/18 haben die voestalpine Krems, voestalpine Krems Finaltechnik und voestalpine Profilform mit 883 Mitarbeitern einen Umsatz von 316 Millionen Euro erwirtschaftet. Die ebenfalls zum Konzern zählende voestalpine Precision Strip GmbH in Kematen im Ybbstal konnte mit 887 Beschäftigten einen Umsatz von 229 Millionen Euro erzielen. In alle zur Division Matal Forming zählenden Standorten in Niederösterreich wurden knapp 36 Millionen Euro investiert.

Als zuverlässiges profitables Konzernstandbein hat sich weiterhin die Böhler Ybbstal Profil GmbH mit dem Werk Bruckbach erwiesen. Der Umsatz betrug 25 Millionen Euro und der Mitarbeiterstand belief sich auf 150. Mit mehr als 5.000 unterschiedlichen Spezialprofilformen gehört Böhler Ybbstal Profil weltweit zu den Anbietern mit dem größten Know-how im Profilstahlsektor.

Die gesamte Division Metal Forming der voestalpine, zu der die Werke in Krems, Kematen und Bruckbach zählen, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 mit 12.003 Beschäftigten einen Umsatz von 2,74 Milliarden Euro sowie ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 325 Millionen Euro erzielt. Für den gesamten voestalpine-Konzern gab es einen Rekordumsatz von 12,9 Milliarden Euro, was eine Zunahme um 14,2 Prozent ist. Die Gruppe hat 51.600 Mitarbeiter an rund 500 Konzernstandorten, die auf mehr als 50 Länder auf allen Kontinenten verteilt sind. (hm)

www.voestalpine.com

www.voestalpine.com/compacore