NÖ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1502 vom 14.09.2018

14.09.2018
Rechnungshof ist eine Säule der Demokratie

„Eine Säule unserer Demokratie“ nannte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den Niederösterreichischen Landesrechnungshof in der Festsitzung des NÖ Landtages aus Anlass seines 20jährigen Bestandsjubiläums. Hier sei eine kleine, aber feine Mannschaft mit großer Schlagkraft am Werk, „die Hausverstand mit Vernunft walten lässt.“ Edith Goldeband, der Rechnungshofdirektorin, dankte sie für „eine wahre Erfolgsgeschichte.“

„Mehr als 75 Prozent der Rechnungshofempfehlungen werden umgesetzt“, sagte Landtagspräsident Karl Wilfing. Die Kompetenz des Landesrechnungshofes will er an neu entstehende Anforderungen ständig angepasst sehen, um mit „selbst-kritischem Hinterfragen“ Verbesserungen zu erzielen.

Edith Goldeband legte ein Bekenntnis zum Subsidiaritätsprinzip ab. Und: „Für eine effiziente und exzellente Finanzkontrolle brauchen wir keine lauten Worte, sondern engagierte Mitarbeiter.“ (mü)

http://www.lrh-noe.at