N÷ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1509 vom 2.11.2018

2.11.2018
ÔĽŅN√Ė Tourismuswirtschaft hat neuen N√§chtigungsrekord im Visier

In der abgelaufenen Sommersaison von Anfang Mai bis Ende September hat der N√Ė Tourismus im Jahresvergleich zu 2017 ein N√§chtigungsplus um 74.000 oder 1,9 Prozent auf knapp 3,9 Millionen √úbernachtungen erzielt. Dabei zeigt sich ein deutlicher Trend zum Kurzurlaub, hat doch die Zahl der Ank√ľnfte noch st√§rker um rund 54.000 oder 3,4 Prozent auf mehr als 1,6 Millionen zugelegt. Diese Zahlen entnimmt der N√Ė Wirtschaftspressedienst der aktuellen Sommertourismusbilanz der Statistik Austria.

Ma√ügeblich zu dem guten Ergebnis beigetragen haben die ausl√§ndischen G√§ste. Denn diese haben einen markanten Sprung um 5,2 Prozent auf fast 1,5 Millionen gemacht, w√§hrend die √úbernachtungen von Inl√§ndern in Nieder√∂sterreich mit 2,4 Millionen ann√§hernd gleich geblieben sind. Der mit Abstand wichtigste ausl√§ndische Herkunftsmarkt f√ľr den N√Ė Tourismus ist nach wie vor Deutschland.

Bei seinem Ziel, im heurigen Jahr die Rekordmarke von knapp 7,2 Millionen N√§chtigungen zu knacken, liegt der N√Ė Tourismus weiter gut auf Kurs. Zwischen Anfang J√§nner und Ende September 2018 haben die Beherbergungsbetriebe im Land schon mehr als 5,8 Millionen √úbernachtungen verbucht. Das sind um 140.000 oder 2,5 Prozent mehr als 2017. (mm)

http://www.statistik.at

http://www.niederoesterreich.at