N÷ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1513 vom 30.11.2018

30.11.2018
ELOMO bietet individuelle Elektromobilität

Elektromobilit√§t mit E-Scootern und E-Motorr√§dern ist der Gesch√§ftszweig von Klaus Reiter, Einpersonenunternehmer (EPU) mit seiner Firma ELOMO in Traisen, Bezirk Lilienfeld. ‚ÄěE-Mobilit√§t bedeutet nicht nur Auto, sondern dazu geh√∂ren auch noch andere Fahrzeuge‚Äú, erkl√§rt Reiter dem N√Ė Wirtschaftspressedienst. Denn kleinere L√∂sungen k√∂nnten Mobilit√§t zu einem besonders guten Kosten-Nutzen-Verh√§ltnis erm√∂glichen und viel f√ľr die Umwelt tun. Nach seinen Elektrofahrzeugen herrsche eine gute Nachfrage, und sie werden auch von REHA-Zentren angefragt.

Die Vorteile einer kleinteiligen Elektromobilit√§t erkl√§rt Reiter damit, dass kurze Strecken umweltfreundlich zur√ľckgelegt werden k√∂nnen, und dass man in Kombination mit dem √∂ffentlichen Verkehr zus√§tzlich noch weitere kosteng√ľnstige L√∂sungen findet. Dabei gelte es etwa, die individuellen Bed√ľrfnisse zu ber√ľcksichtigen, denn gerade √§lteren Menschen k√∂nnen z.B. 3-Rad-Scooter wieder Mobilit√§t und Lebensqualit√§t bringen.

Reiter fordert, dass alle Gemeinde√§mter sowie auch gr√∂√üere Betriebe Au√üensteckdosen anbringen sollten, damit man mit seinem Elektroroller nicht liegen bleibt, sondern wieder tanken kann. Alle Roller und Scooter, die er anbietet, k√∂nnen √ľber eine normale Steckdose aufgeladen werden.

Ein E-Scooter ist ab 500 Euro erh√§ltlich. Im Programm hat Reiter auch noch Elektromotorr√§der und 3-Rad-Scooter sowie Batterien f√ľr Elektrofahrzeuge und auch f√ľr normale Fahrzeuge. Die Reichweite eines E-Scooters und 3-Rad Scooters betr√§gt etwa 60 Kilometer, die eines Elektromotorrades bis zu 200 Kilometer. Die Firma bezieht ihre Fahrzeuge aus Deutschland, Ungarn und China. Die Kunden sind derzeit noch alle aus √Ėsterreich. (hm)

http://www.elomo.at