N÷ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1562 vom 8.11.2019

8.11.2019
Mit seinen besten Tropfen stößt der Wienerwald auf Nachhaltigkeit an

Um den Erhalt der wertvollen Naturlandschaft zu sichern, setzt das Management des Biosph√§renparks Wienerwald eine Reihe regionalwirtschaftlicher Initiativen um. Eine davon ist die allj√§hrlich stattfindende Weinpr√§mierung, in deren Rahmen die besten Tropfen aus den zum Wienerwald z√§hlenden Lagen Wiens, Klosterneuburgs und der Thermenregion ausgezeichnet werden. Die Siegerehrung ‚ÄěDer Wein 2019‚Äú haben Nieder√∂sterreichs Landtagsabgeordneter Christoph Kainz, der Wiener Landtagsabgeordnete Ernst Holzmann und Andreas Wei√ü, Direktor des Biosph√§renparks Wienerwald, vorgenommen.

Seit 2006 sind zu diesem j√§hrlich stattfindenden Wettbewerb bereits rund 2.000 Weine eingereicht worden, die seit 2011 auch bestimmten Nachhaltigkeitskriterien entsprechen m√ľssen. Heuer haben zwei unabh√§ngige Expertenjurys in einem Blindverkostungsverfahren 132 Weine von 26 Winzerbetrieben bewertet. Elf Siegerweine wurden schlie√ülich pr√§miert. Dar√ľber hinaus gab es Auszeichnungen f√ľr jene Winzerinnen und Winzer, die mit mindestens drei eingereichten Weinen Spitzenergebnisse erreichen konnten.

Ziel des Wein-Wettbewerbs ist es, zwei Motive zu Deckung zu bringen: Der Wienerwald ist seit 2005 von der UNESCO als Biosph√§renpark anerkannt und gilt somit als herausragende europ√§ische Kulturlandschaft - auch wegen der reich strukturierten mosaikartigen Rebh√ľgel der Weinbaugebiete Wien, Gro√ülage Klosterneuburg und Thermenregion Wienerwald.

Dieses Landschaftsbild gilt es zu erhalten. Der beste Anreiz dazu - so der Ansatz - ist eine Steigerung der regionalen Wertsch√∂pfung. Partnerschaften f√ľr eine Qualit√§tsproduktion mit Handel und Gastronomie schaffen daf√ľr die Voraussetzung. (mm)

http://www.bpww.at