NÖ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1562 vom 8.11.2019

8.11.2019
Clusterland Award-Sieger TEX2MAT haucht Alttextilien neues Leben ein

Das Projekt „TEX2MAT“ – ein völlig neuartiges Verfahren zur Wiederverwertung von Textilabfällen aus Mischgewebe – ist der Gewinner des „Clusterland Award 2019“. Mit dieser Auszeichnung würdigen die Initiatoren - das Land Niederösterreich über seine Wirtschaftsagentur ecoplus und die Raiffeisenbankengruppe NÖ-Wien als Generalsponsor - die besten Modelle erfolgreicher Wirtschaftskooperationen und überbetrieblicher Zusammenarbeit - sowohl zwischen den Firmen untereinander, als auch zwischen Wirtschaft und Forschung. Der „Clusterland Award“ ist heuer bereits zum achten Mal verliehen worden.

In einem spannenden Finale, das mittels mehrstufiger Publikums-Wahl entschieden worden ist, hat sich TEX2MAT gegen zehn andere Projekte aus den Cluster-Kooperationen Bauen, Wohnen und Sanieren, Lebensmittel, Kunststoff und Mechatronik durchgesetzt. Bei TEX2MAT arbeiten elf Partner zusammen, um die Materialien von Alttextilien mit Hilfe von Enzymen zu trennen. Denn zurzeit wandern die Stoffreste entweder auf eine Deponie oder in einen Verbrennungsofen. Doch damit gegen wertvolle Ressourcen verloren. Schließlich soll die gesamte österreichische Textilbranche von der TEX2MAT-Entwicklungsarbeit profitieren. (mm)

http://www.ecoplus.at

http://www.rgbnoe.at