NÖ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1570 vom 10.01.2020

10.01.2020
Niederösterreichs Windkraft will heuer kräftig auffrischen

Auch 2020 wird der Ausbau der Windkraft als umweltfreundliche Quelle der Stromproduktion in Niederösterreich weiter vorankommen. Wie die Interessengemeinschaft IG-Windkraft dem NÖ Wirtschaftspressedienst bekanntgibt, ist heuer die Errichtung von 15 neuen Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 52 Megawatt geplant. Zum Vergleich: 2019 sind es 21 Anlagen mit 62 Megawatt Leistung gewesen.

Zentren der Windkraftproduktion in Niederösterreich sind heuer das östliche Weinviertel und das südöstliche Wiener Becken. Erfolgt der Ausbau wie geplant, werden im Bezirk Mistelbach heuer acht neue Windkraftanlagen errichtet, im Bezirk Gänserndorf fünf sowie im Bezirk Bruck/Leitha zwei. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf knapp über 70 Millionen Euro. Die neuen Windkraftwerke liefern Elektrizität für mehr als 34.000 Haushalte und sparen den Ausstoß von 65.000 Tonnen CO2 ein.

Ende 2019 haben in Niederösterreich 744 Windkraftanlagen 1.718 Megawatt Öko-Strom erzeugt. Für die Energieproduktion aus Windkraft bieten der Osten Niederösterreichs und das angrenzende Nordburgenland ideale Voraussetzungen. Hier bläst der Wind mit durchschnittlich 6 bis 7 Metern pro Sekunde. Einige Standorte zählen zu den besten in ganz Europa. (mm)

http://www.igwindkraft.at