NÖ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1594 vom 26.06.2020

26.06.2020
Karner DĂŒngerproduktion vergrĂ¶ĂŸert den Betriebsstandort Neulengbach

Auch in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit infolge der Corona-Krise gibt es niederösterreichische Unternehmen, die ihre geschĂ€ftlichen AktivitĂ€ten verstĂ€rken. So errichtet die Karner DĂŒngerproduktion GmbH in Neulengbach im Wienerwald um 10,8 Millionen Euro eine moderne Firmenzentrale mit angeschlossener Fertigung. Der neue Standort, der in unmittelbarer NĂ€he zum alten Hauptquartier entsteht, wird nach 14-monatiger Bauzeit im Sommer 2021 in Betrieb gehen und die ProduktionskapazitĂ€t verdoppeln.

„Die Entwicklungen in Bezug auf die KlimaverĂ€nderung und die damit einhergehenden Probleme in der Landwirtschaft erfordern ein Handeln ohne weiteren Aufschub“, erklĂ€rte GeschĂ€ftsfĂŒhrer Robert Karner beim Spatenstich zu dem Erweiterungsprojekt. Der neue Firmensitz ist rund 25.000 Quadratmeter groß, 9.300 Quadratmeter entfallen auf den Neubau mit Produktions-, Forschungs- und VerwaltungsflĂ€chen. In der ersten Phase nach der Inbetriebnahme wird die Zahl der BeschĂ€ftigten von derzeit 17 auf 30 bis 35 steigen.

„Von der neuen BetriebsstĂ€tte in Neulengbach profitiert nicht nur die Karner DĂŒngerproduktion selber. Auch die gesamte Region wird beflĂŒgelt“, stellte der beim Spatenstich anwesende NÖ Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger fest. Damit die Wirtschaft in Niederösterreich in Schwung komme, sei es wichtig, dass die Betriebe wieder in den Standort investieren. Damit werde ein wichtiges Signal gesetzt.

Die Karner DĂŒngerproduktion erzeugt und vertreibt biologische DĂŒngemittel, die in der konventionellen und biologischen Landwirtschaft eingesetzt werden. Karner DĂŒnger bestehen aus mindestens 25 verschiedenen NĂ€hrstoffen. Das Unternehmen ist europaweit tĂ€tig, der Exportanteil liegt bei 85 Prozent. Die zwei grĂ¶ĂŸten AuslandsmĂ€rkte sind Deutschland, wo es in Stuttgart eine Vertriebsniederlassung gibt, und Bulgarien. Zuletzt hat die Karner DĂŒngerproduktion einen Jahresumsatz von rund 17 Millionen Euro erwirtschaftet. (mm)

http://www.duenger-akra.at