NÍ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1594 vom 26.06.2020

26.06.2020
Schnelle Nahverkehrsz├╝ge auf der S├╝dbahn werden im Bahnhof Baden halten

Laufen die Bauarbeiten nach Plan, wird die Pottendorfer Linie ab dem Jahr 2023 durchgehend zweigleisig befahrbar sein. Nach ihrer Aufr├╝stung soll diese Strecke einen Gro├čteil des Fern- und G├╝terverkehrs abwickeln, der derzeit zwischen Wien und Wiener Neustadt noch ├╝ber die S├╝dbahn rollt. ÔÇ×Die Pottendorfer Linie wird die S├╝dbahn ma├čgeblich entlasten, so dass wir dort den Nah- und Regionalverkehr ausbauen k├ÂnnenÔÇť, erkl├Ąrt Infrastrukturministerin Leonore Gewessler in Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage.

Noch mit einer weiteren Ank├╝ndigung zur S├╝dbahn l├Ąsst die Ressortchefin aufhorchen: ÔÇ×In Zukunft sollen zwischen Wien und Wiener Neustadt schnelle Nahverkehrsz├╝ge fahren, die auch in Baden halten werden.ÔÇť Die k├╝nftigen Fahrzeiten w├╝rden allerdings nicht wesentlich von den derzeitigen abweichen, weil auf diesem Teilst├╝ck der S├╝dbahn schon heute Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h erlaubt sind.

Planungen der ├ľBB-Infrastruktur AG sehen vor, den S├╝dbahn-Streckenabschnitt zwischen Wien-Meidling und M├Âdling viergleisig auszubauen, so dass dort ein U-Bahn-├Ąhnlicher Schnellbahnverkehr betrieben werden kann. ÔÇ×Dazu laufen bereits Voruntersuchungen, die Finanzierung der Bauma├čnahmen ist derzeit allerdings noch nicht gesichertÔÇť, teilt Gewessler mit. Sie werde sich jedenfalls daf├╝r einsetzen, dass dieses f├╝r den S├╝draum Wiens sehr wichtige Projekt realisiert wird. (mm)

http://www.bmk.gv.at

http://suedstrecke.oebb.at