NÍ Wirtschaftspressedienst - Ausgabe Nr. 1609 vom 16.10.2020

16.10.2020
20 M├╝llautos aus Stockerau halten Kubas Metropole Havanna sauber

├ľsterreichs gr├Â├čter Hersteller von Kommunalfahrzeugaufbauten, die Maschinen-Umwelttechnik-Transportanlagen GmbH (M-U-T) aus Stockerau, zeigt mit seinen Produkten auch in ├ťbersee Flagge. Ab sofort sind auf den Stra├čen der kubanischen Hauptstadt Havanna 20 M├╝llautos unterwegs, die aus der M-U-T-Fertigung in der Lenaustadt stammen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um ausrangierte, aber funktionst├╝chtige M├╝llwagen aus dem Fuhrpark der Wiener Magistratsabteilung MA48. Die markant-orangefarbenen M├╝llautos erhalten die Kubaner kostenlos, bezahlt werden musste lediglich die Schiffspassage von Europa auf die Karibik-Insel.

Schon seit 2003 besteht eine von der Natur-, Kultur- und Landschaftsschutzorganisation Alliance for Nature initiierte St├Ądtepartnerschaft zwischen Wien und Havanna. Weil die kubanische Hauptstadt mit einem veralteten Fuhrpark, zu wenig Ersatzteilen und untauglichen Deponiefl├Ąchen zu k├Ąmpfen hat, erhalten die dortigen Beh├Ârden immer wieder Unterst├╝tzung von ihren Wiener Arbeitskollegen. Auch f├╝r die Stadt Stockerau machen die auf der Zuckerinsel herumkurvenden M├╝llautos Werbung, bestellt doch die MA48 diese Kommunalfahrzeuge exklusiv bei M-U-T.

Das Leistungsangebot der Firma M-U-T besteht aus der Entwicklung, Planung, Konstruktion, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen in den Bereichen Kommunalfahrzeugtechnik, Abwassertechnik sowie F├Ârder- und Umwelttechnik. Das Spezialunternehmen ist neben ├ľsterreich ├╝ber Niederlassungen auch in Ungarn und China gesch├Ąftlich t├Ątig. Bei einem Exportanteil von zwei Dritteln erwirtschaftet M-U-T mit 150 Besch├Ąftigten einen Jahresumsatz von rund 35 Millionen Euro. (mm)

http://www.m-u-t.at